Letztlich geht es um Verteilung

Interview mit Daniel Weber, seit August neuer Leiter des Geschäftsbereichs Migration und Gleichgerechtigung, zur den aktuellen Entwicklungen der gewerkschaftlichen Migrationsdebatte.

Mehr

Foto: Istock / Yuri

Gute Praxis

Handlungsansätze und Praxisbeispiele aus Betrieben und Verwaltungen zur Integration von Beschäftigten mit Migrationshintergrund zeigt die aktuell bei der Hans Böckler Stiftung erschienen Broschüre in der Reihe "Kurzauswertungen - Betriebs- und Dienstvereinbarungen"

zur Broschüre

Foto: © Ashley van Dyck - Fotolia.com

Arbeitsrechte lassen sich nicht teilen...

... sagt Frank Bsirske in seinem Kommentar im Forum Migration. Er sieht Gewerkschaften vor der Herausforderung, auf die Einhaltung grundlegender Arbeits- und Menschenrechte für alle Beschäftigten zu drängen – unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus und der Dauer ihren Aufenthalts. 

Zum Kommentar

Foto: © ver.di

An der Grenze zur Sklaverei

In Branchen wie dem Hotel- oder Baugewerbe werden Arbeitskräfte in der EU häufig besonders schwer ausgebeutet. Teils arbeiten sie für Löhne von nur einem Euro pro Stunde, mehr als zwölf Stunden am Tag oder sieben Tage in der Woche. Das ergab eine neue Studie der EU-Grundrechteagentur. 

Mehr

Foto: © Detchart Sukchit / Shutterstock

Flucht. Asyl. Menschenwürde.

Die frisch erschiene Handreichung des DGB zur Situation von Flüchtlingen in Deutschland. Mit Informationen zur Rechtslage zum Arbeitsmarktzugang von Flüchtlingen.

Mehr

Foto: © spuno - Fotolia.com

Merkblätter für Betriebsräte und Personalräte

Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen - hinter dieser scheinbaren Worthülse verbergen sich konkrete Chancen für Kolleginnen und Kollegen. Wie Betriebs- und Personalräte Beschäftigte bei der Anerkennung unterstützen können, verraten die Merkblätter zum Thema Anerkennung.

Zu den Merkblättern

Foto: © storm - Fotolia.com

Aus Angst vor dem "Unterschied"

Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund haben es schwer, eine Lehrstelle zu finden. Nach eine aktuellen Studie hat bisher nur jede siebte Ausbildungsbetrieb einen Auszbildenenden mit Migrationshintergrund eingestellt.

Mehr

Foto: © Tasha - Fotolia.com

Jetzt mal ganz praktisch

Berufliche Qualifikationen anerkennen lassen? Was klappt, wo gibt es Hürden - auf unserer Tagung kamen Personen zu Wort, die ihre im Ausland erworbenen Qualifikationen anerkennen ließen.

Was sie erlebt haben und was Berater Anerkennungswilligen raten:

Zum Anhören: Podcast zur Tagung

Foto: © highwaystarz - Fotolia.com

migration-online

Auf der Internetseite des Bereichs Migration & Gleichberechtigung des DGB Bildungswerk finden Sie Informationen, Fakten und Daten rund um das Thema Migration und Arbeitswelt. Wir qualifizieren Menschen, die sich in der Arbeitswelt zu Migration engagieren und etwas bewegen wollen.  


Beitrag

Dauerzustand der globalisierten Welt: Kommentar von Bilkay Öney

Kommentar von Bilkay Öney (SPD),
Ministerin für Integration Baden-Württemberg a.D.

Weiter

Beitrag

"Verbeugung vor Stammtischen"

Gewerkschaften kritisieren das geplante Integrationsgesetz der Bundesregierung: Es enthalte zwar einige „positive Ansätze“, doch diese blieben kleinteilig; vor allem aber würden sie durch geplante Zwangsmaßnahmen konterkariert. DGB Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach nannte die Sanktionspläne eine „Verbeugung vor den Stammtischen“.

Weiter

Beitrag

Porträt Anerkennung: Universitätsklinikum Freiburg

„Die Standards müssen hoch sein“

Weiter

Beitrag

Neustart für geflüchtete Lehrkräfte

Die Hochschule hatte mit 15 Interessierten gerechnet, 750 haben sich beworben: In Potsdam werden im „Refugee Teacher“- Projekt geflüchtete Lehrer_innen für die Arbeit an deutschen Schulen qualifiziert. Vom Start des bundesweit einzigartigen Projekts berichteten TV-Stationen und Nachrichtenagenturen.

Weiter

Beitrag

Neue Hilfen bei der Anerkennung


Weiter

Beitrag

Werkverträge: Fokus Fleischindustrie

Mehr Ressourcen für die Problembranche: Die Initiative Faire Mobilität verstärkt ihre Kapazitäten. Neue Berater_innen kümmern sich um entsandte Beschäftigte, vor allem aus Osteuropa, in Zerlegebetrieben.

Weiter

Beitrag

IAB: Zehntausende neue Jobs wegen Flüchtlingen

Die hohe Zahl an Flüchtlingen seit dem vergangenen Sommer hatte eine „deutlich und überdurchschnittlich anziehende Beschäftigung“ in Deutschland zur Folge. Nach einer Auswertung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) dürften schon jetzt für Einheimische Stellen in einer Größenordnung von mehreren Zehntausend entstanden sein.

Weiter

Daten und Fakten

Paygap - Migrant_innen werden schlechter bezahlt

Details Download 60Kb

Tagung

Tagung - ANERKANNT! Gute Praxis für eine Anerkennungskultur in der Arbeitswelt

20.10.2016 10:00 Uhr - 20.10.2016 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hotel MutterHaus Düsseldorf GmbH
TAN/116360193
noch 50 freie Plätze

Weiter Anmelden